Wikinger und Roboter beim zehnten Zurich Film Festival

Mit Stars wie Cate Blanchett, Josh Hutcherson oder Antonio Banderas feiert das Zurich Film Festival seine nunmehr zehnte Ausgabe. 2005 gegründet, kommen jährlich rund 70.000 Besucher. Die Veranstaltung ist zu einem festen Bestandteil des internationalen Festivalkalenders geworden – doch das war nicht immer so.

Ursprünglich sollte das Festival als Plattform dienen, um neue Regisseure – vor allem aus dem deutschsprachigen Raum – zu entdecken. Für den Festspielleiter Karl Spoerri sind genau diese Wurzeln der Grund für den Erfolg: “Wenn wir am Anfang viel Geld gehabt hätten, dann hätten wir es vermasselt, denn es ist sehr schwer so ein Festival zu organisieren – man kann so viel falsch machen, und wenn man nicht so viel Geld hat, sind das alles keine großen Fehler – und das hilft.” Seit damals hat sich viel verändert. Ihr aktuelles Budget liegt mittlerweile bei rund 6 Millionen Euro.

Weltpremiere feierte “Northmen: A Viking Saga”. In der schweizerischen, deutschen und südafrikanischen Produktion geht es um Wikinger, die in Schottland gestrandet sind, eine Prinzessin entführen und von Söldnern verfolgt werden. Der Film ist auf Englisch gedreht, die Schauspieler kommen aus Irland, Großbritannien, Deutschland und Australien. Ein Blockbuster mit europäischem Flair.

“Die Zeit ist reif, unsere eigenen Geschichten zu erzählen”, sagt Schauspieler Ken Duken, “Jahrzehnte haben die Amerikaner unsere Geschichten erzählt, weil wir das Budget nicht hatten. Aber wenn wir europäischer denken, können wir unterhaltende und größere Filme machen, die unsere Geschichten erzählen.”

Und sein Kollege Tom Hopper ergänzt: “Es geht auch darum, dass wir das Selbstbewusstsein und die Möglichkeit haben, uns auf einem größeren Markt messen zu lassen.” Die Talente und der Ehrgeiz seien vorhanden. “Mehr Leute sollten mutiger sein und auch so einen Film machen”, so Hopper.

Auch “Automata” des spanischen Regisseurs Gabe Ibáñez lief auf dem Zurich Film Festival. Der Film zeigt eine futuristische Welt, in der Roboter alltäglich sind und langsam anfangen, ihr eigenes Leben zu leben.

Das zehnte Zurich Film Festival läuft noch bis zum 5. Oktober. Am 23. Oktober startet dann “Northmen: A Viking Saga” in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz. Mit Stars wie Cate Blanchett, Josh Hutcherson oder Antonio Banderas feiert das Zurich Film Festival seine nunmehr zehnte Ausgabe. 2005 gegründet, kommen jährlich rund 70.000 Besucher. Die Veranstaltung ist zu einem festen Bestandteil des internationalen Festivalkalenders geworden – doch das war

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s