20 Minuten – Merzlikins kriegt Kufe von Gagnon an den Kopf

[ad_1]

Das hätte bös ins Auge gehen können. Lugano-Goalie Elvis Merzlikins war unabsichtlich von einer Schlittschuhkufe am Kopf getroffen worden. Glücklicherweise war der Keeper von seinem Helm geschützt, sonst hätte ein Szenario à la Michel Zeiter drohen können. Der damalige ZSC-Profi erhielt im November 2001 den Schlittschuh des Churers Johan Witehall an den Hals. Zeiter erlitt schwere Schnittverletzungen.

Merzlikins konnte gegen den Zusammenprall mit dem Berner Aaron Gagnon nichts unternehmen. Sein eigener Mitspieler Alessandro Chiesa hatte Gagnon in seinen Goalie gecheckt. Gagnon verlor dabei sein Gleichgewicht, sein Schlittschuh schoss in die Höhe und traf Merzlikins am Kopf.

(hua)

[ad_2]

Source link

Das hätte bös ins Auge gehen können. Lugano-Goalie Elvis Merzlikins war unabsichtlich von einer Schlittschuhkufe am Kopf getroffen worden. Glücklicherweise war der Keeper von seinem Helm geschützt, sonst hätte ein Szenario à la Michel Zeiter drohen können. Der damalige

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s